Categories
Hämatologie/Onkologie HAP Oktober 2021 SÜP

Verhalten des Immunsystems bei COVID-19 infizierten Patient:innen mit einer Krebserkrankung

Titel der Studie: Behavior of the immune system of cancer patients in the setting of a COVID-
19 infection

Verhalten des Immunsystems bei COVID-19 infizierten Patient:innen mit einer Krebserkrankung

Was wird untersucht?

Besonders gefährdet an COVID-19 mit einem schweren Verlauf zu erkranken sind ältere
Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen (z.B. Krebserkrankungen) oder solche, welche eine
einschlägige Chemo-, Immun- oder Strahlentherapie erhalten haben. Diese Menschen haben ein
geschwächtes Immunsystem. Bei COVID-19 erkrankten Patient:innen ohne Krebs ließen sich
erhöhte Konzentrationen an den entzündungsfördernden Eiweißen aus der Gruppe der Zytokine
im Blut nachweisen, die für ein funktionierendes Immunsystem sprechen. Bei Patient:innen mit einer Krebserkrankung können diese Zytokine trotz eines schweren Krankheitsverlaufes niedrig
sein. Dies ist bisher kaum an COVID-19 Patient:innen mit einer Krebserkrankung untersucht
worden. Daher soll diese Studie den Zusammenhang zwischen der Schwere des COVID-19
Verlaufs und der gemessenen Immunantwort anhand von Blutwerten und Nasen-Rachen-
Abstrichen untersuchen und zwischen Krebs- und Nicht-Krebs-Patient:innen vergleichen.

Antragstellerin: Sina Hopff, Universitätsklinikum Köln, Klinik I Innere Medizin, Infektiologie, Köln