Categories
April 2021 Infektiologie SÜP

Überprüfung von klinischen Bewertungssystemen zur Risikokategorisierung von Patient:innen (Scores)

Überprüfung von klinischen Bewertungssystemen zur Risikokategorisierung von Patient:innen (Scores)

Titel der Studie: “1000 COVID-19 scores”: evaluation of prediction precision and
validation on the multi-centred prospective cohort study NAPKON

Was wird untersucht? 

Die neuartige COVID-19 Erkrankung stellt das Gesundheitssystem vor große
Herausforderungen. Um Patient:innen eine optimale Gesundheitsversorgung zukommen zu
lassen und knappe Ressourcen effizient nutzen zu können, ist eine Vorhersage der Schwere
des Krankheitsverlaufs wichtig. Diese Vorhersagen lassen sich anhand von sogenannten
klinischen Scores treffen, die Wahrscheinlichkeiten für bestimmte Risiken, z.B. Notwendigkeit
der Einweisung auf die Intensivstation oder Tod, berechnen. In die Scores gehen Merkmale der
Patient:innen, z.B. soziodemographische Eigenschaften wie Alter und Geschlecht, Symptome,
Laborwerte oder Vorerkrankungen, ein. Ziel dieses Antrags ist die Vielzahl bereits existierender
Scores im Zusammenhang mit COVID-19 auf die Anwendbarkeit auf die deutsche Bevölkerung
zu überprüfen. Dafür eignet sich die Sektorenübergreifende Plattform in NAPKON durch den
sektorenübergreifenden und multizentrischen Ansatz und detaillierte und qualitätsgesicherte
Datenerfassung gut.

Antragstellerin: Katharina Appel, Universitätsklinikum Frankfurt