Service

Als größte deutsche Pandemiestudie muss NAPKON innovative Wege zur internen wie externen Interaktion suchen. Derzeit werden zahlreiche Services für ärztliches Personal, Standorte, Wissenschaftler*innen, Patient*innen und Bürger*innen entwickelt.

Services

NAPKON Suite

Alle in NAPKON involvierten Personen erhalten Zugang zur NAPKON Suite, einem für NAPKON entwickelten Kollaborations- und Kommunikationswerkzeug. Erklärvideos zu NAPKON Suite finden Sie hier.

System zur Dateneingabe (secuTrial®)

Die Forschungsdateninfrastruktur wird ab dem 01.02.2022 im Rahmen der NUM Klinischen Epidemiologie- und Studienplattform fortgesetzt. Das aktive System erreichen Sie hier, das Testsystem erreichen Sie hier.

Bioprobenmanagement (BIMS)

Metadaten zur Biomaterialsammlung dokumentieren NAPKON Koordinator:innen im zentralen bzw. lokalen BIMS der Biobank mit anschließender Überführung nach zentral. Hier gelangen Sie zur Eingabe.

Open NAPKON

Ein vereinfachter NAPKON Datensatz ist in anonymisierter Form veröffentlicht. Den Datensatz und kleinere Analysen finden Sie hier.

NAPKON Patient:innenflyer

Für an NAPKON interessierte, sowie bereits teilnehmende Patient:innen haben wir einen Patient:innenflyer mit Studieninformationen erstellt.

NAPKON FAQ

Fragen und Antworten zu über 30 Themen haben wir in unserem NAPKON FAQ veröffentlicht. Diese öffentliche Wissensdatenbank wird kontinuierlich ausgebaut und auf Ihre Bedürfnisse angepasst.

Bilddatenmanagementsystem (DIMA)

Für einen Upload der im Rahmen der Studie gesammelten Bilddaten steht Mitgliedern der NAPKON Studien das  Bilddatenmanagementsystem zur Verfügung.

NAPKON U&A

Ein transparentes und automatisiertes Use & Access Verfahren wurde entwickelt, das die Bereitstellung der Daten und Bioproben für Forschungsvorhaben regelt. Hier gelangen Sie zum Use & Access Komitee, hier gelangen Sie zum Antragsportal.

NAPKON Handbuch

Eine umfassende Wissenssammlung, die alle wichtigen Texte, Grafiken und Videos an einer Stelle zusammenbringt und den in NAPKON involvierten Personen zur Verfügung stellt – das ist das Ziel des NAPKON Handbuch.

Als größte deutsche Pandemiestudie muss NAPKON innovative Wege zur internen wie externen Interaktion suchen. Derzeit werden zahlreiche Services für ärztliches Personal, Standorte, Wissenschaftler*innen, Patient*innen und Bürger*innen entwickelt.

Services

NAPKON Suite

Alle in NAPKON involvierten Personen erhalten Zugang zur NAPKON Suite, einem für NAPKON entwickelten Kollaborations- und Kommunikationswerkzeug. Erklärvideos zu NAPKON Suite finden Sie hier.

NAPKON FAQ

Fragen und Antworten zu über 30 Themen haben wir in unserem NAPKON FAQ veröffentlicht. Diese öffentliche Wissensdatenbank wird kontinuierlich ausgebaut und auf Ihre Bedürfnisse angepasst.

System zur Dateneingabe (secuTrial®)

Die Forschungsdateninfrastruktur wird ab dem 01.02.2022 im Rahmen der NUM Klinischen Epidemiologie- und Studienplattform fortgesetzt. Das aktive System erreichen Sie hier, das Testsystem erreichen Sie hier.

Bilddatenmanagementsystem (DIMA)

Für einen Upload der im Rahmen der Studie gesammelten Bilddaten steht Mitgliedern der NAPKON Studien das  Bilddatenmanagementsystem zur Verfügung.

Bioprobenmanagement (BIMS)

Metadaten zur Biomaterialsammlung dokumentieren NAPKON Koordinator:innen im zentralen bzw. lokalen BIMS der Biobank mit anschließender Überführung nach zentral. Hier gelangen Sie zur Eingabe.

 

NAPKON U&A

Ein transparentes und automatisiertes Use & Access Verfahren wurde entwickelt, das die Bereitstellung der Daten und Bioproben für Forschungsvorhaben regelt. Hier gelangen Sie zum Use & Access Komitee, hier gelangen Sie zum Antragsportal.

Open NAPKON

Ein vereinfachter NAPKON Datensatz ist in anonymisierter Form veröffentlicht. Den Datensatz und kleinere Analysen finden Sie hier.

NAPKON Handbuch

Eine umfassende Wissenssammlung, die alle wichtigen Texte, Grafiken und Videos an einer Stelle zusammenbringt und den in NAPKON involvierten Personen zur Verfügung stellt – das ist das Ziel des NAPKON Handbuch.

NAPKON Patient:innenflyer

Für an NAPKON interessierte, sowie bereits teilnehmende Patient:innen haben wir einen Patient:innenflyer mit Studieninformationen erstellt.