Neurologie

Neurologie

Themenschwerpunkt und Forschungsziele der FOSA Neurologie liegen in der Erfassung von neurologischen Beteiligungen bei COVID-19.

FOSA-Sprecher:in

Prof. Christine Klein
Standort: Universitätsklinikums Schleswig-Holstein Institut für Neurogenetik und Klinik für Neurologie
Dr. Samuel Knauss
Standort: Charité Universitäts-medizin Klinik für Neurologie

Schwerpunkte

  • Neben den akuten Manifestationen geht es vor allem auch um die Dokumentation der Langzeitverläufe. Hierzu wurden ein neurologischer Kerndatensatz in Abstimmung mit und Erweiterung von den drei vorhandenen Kerndatensätzen der NAPKON erstellt. Ein Sondermodul Liquor wurde entwickelt, um sich intensiv der Pathophysiologie neurologischer Beteiligung widmen zu können, wozu Liquormaterial eine wichtige Voraussetzung ist. Es gibt Überschneidungen mit der FOSA Psychische Gesundheit zum Thema Long-COVID „Fatigue"
  • Ein weiteres Forschungsziel liegt in der Aufklärung von Zusammenhängen zwischen neurologischem und neuropsychiatrischem Status Aktuelle Forschung: Weiterhin findet ein regelmäßiger Austausch zu Erfahrungen und Studienergebnissen innerhalb der Mitglieder der FOSA statt und spezifische Fortbildungen sind geplant

Module

Modul zur Auswertung von Liquorproben, um das Verständnis der Pathophysiologie neurologischer Beteiligungen zu verbessern.