Categories
Februar 2022 HAP POP SÜP

Auswirkungen von COVID-19 auf die Funktionsfähigkeit

Titel der Studie: Effects of COVID-19 on functioning

Auswirkungen von COVID-19 auf die Funktionsfähigkeit

Was wird untersucht?

In dieser Studie möchten wir Auswirkungen einer COVID-19 Erkrankung auf die Funktionsfähigkeit der betroffenen Personen untersuchen, insbesondere auf Einschränkungen in den Alltagsaktivitäten, der sozialen Teilhabe, und der gesundheitsbezogenen Lebensqualität.

Für dieses Vorhaben sollen die Daten aus der NAPKON-Kohorte benutzt werden, in der zahlreiche Aspekte der Funktionsfähigkeit (soziale Teilhabe, Aktivitäten des täglichen Lebens), der Lebensqualität und der Einflussfaktoren detailliert erfasst wurden. Wir möchten analysieren, welche individuellen Faktoren mit der Funktionsfähigkeit zusammenhängen.

Spezifisch werden folgende Fragestellungen bearbeitet:

  • Wie häufig treten Einschränkungen der Funktionsfähigkeit nach COVID-19 Erkrankung auf?
  • Gibt es bestimmte Einschränkungen die überproportional häufig simultan auftreten?
  • Gibt es alters- und geschlechtsspezifische Unterschiede in der Funktionsfähigkeit?
  • Welchen Einfluss hat die Schwere der Erkrankung?
  • Welche Auswirkungen hat die kognitive Gesundheit, insbesondere Depressivität, auf die Funktionsfähigkeit nach COVID-19?
  • Gibt es bezüglich der COVID-19 Virusvariante unterschiedliche Einschränkungen in der Funktionsfähigkeit?
  • Welche Auswirkungen haben gesundheitsrelevante persönliche Faktoren, wie Schlafverhalten, körperliche Aktivität oder BMI?

 

Antragstellerin: Prof. Eva Grill, LMU München, Institut für Medizinische Informationsverarbeitung, München

Fachbereich: Februar 2022, HAP, POP, SÜP